Luthertage in Pönitz

Anlässlich des 500. Reformationsjubiläums haben sich unsere Schülerinnen und Schüler an drei Projekttagen intensiv mit dem 'Thema 'Luther und die Reformation' beschäftigt.Für die letzten beiden Schultage vor den Herbstferien hatte sich jeder Klassenlehrer /jede Klassenlehrerin etwas Passendes für seine Schüler überlegt: Mit großer Begeisterung wurde Luthers Werdegang unter die Lupe genommen. Eine 6. Klasse hat die wichtigsten Stationen des Reformators verfilmt, Es sind tolle Porträts und Collagen von Luther und wichtigen Personen seiner Zeit entstanden. Ein weiteres Klassenprojekt bestand drin, die eigenen Initialien zu drucken.
 

Darüber hinaus konnten sich die Klassen zu diversen Highlights anmelden: Ein Luther-Rap wurde einstudiert, Herr Pastor Rasmussen stand als Experte zur Verfügung, Lutherspiele konnten auf dem i-pad ausprobiert oder so gar für das I-Pad selbst programmiert werden. Eine Schülergruppe hat bestens für das leibliche Wohl aller gesorgt und Kürbissuppe und Reformationsbrötchen in rauen Mengen produziert.

Den Abschluss dieses Projektes bildete der erste Schultag nach den Herbstferien, der Tag vor dem Jubiläumsdatum: An diesem Tag fertigte jede Klasse 3 Thesen unter der Überschrift ' Wie wünsche ich mir unsere Welt?' an und befestigte diese an unserem Pönitzer Tor in der Pausenhalle. welches der WPU 8 Technik eigens für diesen Zweck sehr authentisch nachgebaut hat. Dort ist jetzt sehr anschaulich nachzulesen, wie vielfältig die Forderungen unserer Pönitzer Schüler an eine bessere Welt sind.

Für anspruchsvolle Unterhaltung sorgten 2 tolle Musicals, die aufgrund der großen Nachfrage noch weitere Termine anbieten mussten.

Auf diese Weise konnte jeder Einzelne für sich etwas aus diesen Projekttagen mitnehmen und hatte seinen persönlichen Anteil an diesem geschichtsträchtigem Datum.

Aktuelle Seite: Home Wir Neuigkeiten (Archiv) Luthertage in Pönitz